Sonntag, 7. Januar 2018

[Last but not least] Kaufverbot bis zur Buchmesse


Einen schönen Sonntag wünsche ich euch, meine lieben Büchereulen!

Heute widme ich mich mal einem Thema, dass mich schon seit einigen Wochen beschäftigt. 
Es geht heute um das sogenannte "Kaufverbot".
 Viele von euch wissen vielleicht worauf dieser Beitrag hinaus will, aber allen Anderen werde ich es noch einmal kurz erklären.
Das Wort "Kaufverbot" beinhaltet unter Anderem meinen Wunsch meinen SuB in diesem Jahr abzubauen und somit meine Leseflaute, die mich seit 2017 begleitet, zu beenden. 
Außerdem möchte ich auch alle Rezensionsexemplare, die mich seit einigen Monaten und sogar Jahren begleiten, abarbeiten. 
Ich habe einfach das Ziel mein Leben etwas aufzuräumen und dazu gehört auch, dass ich mich von "Altlasten" trennen will, um für Neues offen zu sein. 

Daher möchte ich bis zur Buchmesse alle Rezensionsexemplare lesen und besprechen und somit werde ich mir bis dahin KEINE Bücher mehr kaufen oder anfragen. 
(Eine Ausnahme gibt es! Da ich zum Blogger-Team von Maya Shepherd gehöre, bekomme ich immer die neuste Folge der "Grimm-Chroniken" zu geschickt. Aber da diese Folgen sehr schnell zu lesen sind, zähle ich dies nicht als Verletzung meines Kaufverbots). 

Ich habe mir jetzt gedacht, dass ein 10:5 Verhältnis machbar ist. 10 Rezensionsexemplare und 5 Bücher von meinem "normalen" SuB.

Falls ich noch mehr schaffe, als meine Rezensionsexemplare wäre ich sehr glücklich. 
Und damit ihr wisst, was ich lesen will, zeige ich euch gleich meine Rezensions-SuB-Leichen für Januar.


Welche Bücher habt ihr von diesen schon gelesen und was habt ihr euch in Bezug auf Bücher dieses Jahr vorgenommen? 
Habt ihr Tipps um Leseflauten zu bekämpfen? 

Kommentare:

  1. Huhu Maria,

    ich habe noch keines der Bücher gelesen, aber die Nachtahn-Reihe von Sandra Florean möchte ich dieses Jahr auch endlich zuende lesen. Bin bei Band 3.

    Bei Kaufverboten finde ich es immer spannend, ob man es schafft, sie einzuhalten. :) Ich kaufe ohnehin nur relativ selten neue Bücher, daher hält sich auch mein SuB in Grenzen, aber ganz verzichten schürt ja irgendwie den Wunsch, sofort wild drauf los zu kaufen. XD Für 2018 ist mein Ziel, endlich alle angefangenen Reihen zu beenden und gleichzeitig den SuB noch weiter zu reduzieren. Ich würde gerne bei maximal 10 Büchern landen, weil mir sonst die Auswahl einfach zu groß ist. Ja, sowas gibt es auch. :D Und dann kaufe ich vermutlich auch gezielter das, was ich wirklich bald lesen will. (Und das Platzproblem hält sich dann auch in Grenzen. :P)
    Ich wünsche dir viel Erfolg beim SuB-Abbau! Der Stapel ist bis zur Buchmesse sicherlich machbar. :)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alica,

      ich freue mich auch schon auf den 4. Band der Nachtahn-Reihe. Ein weiteres Ziel für 2018 ist es auch einige Reihen nun mal zu beenden. Ich hänge bei so vielen Reihen immer am letzten Buch und das soll sich langsam ändern.
      Immerhin ist es mal Zeit, was neues zu beginnen.

      Den Wunsch alle Bücher zu kaufen, die mich ansprechen, lebe ich dann auf der Buchmesse aus. Ich bin sehr froh in Leipzig zu wohnen, sodass ich meine Einkäufe auf mehrere Tage aufteilen kann ;-)

      Ein SuB von 10 Büchern? Das wäre ein Traum *_* Aber davon bin ich noch weit entfernt. Des Wegen wünsche ich dir sehr viel Glück bei diesem Unterfangen :)

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen
  2. Hallo Maria,

    ach das Verbot hälst du ein. Wenn man soviele Bücher noch auf Lager hat, dann ist das verständlich sich ein Ziel zu setzen.
    Ich bin gespannt, was du alles in dieser Verbotszeit schaffst, an tollen Werken :)
    Freue mich schon diese Rezensionen hier lesen zu können <3

    Alles LIebe,
    deine Seitenfluesterin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Seitenflüsterin,

      man kann halt auch nicht immer nur kaufen. Das ist auf Dauer ja auch ungesund für die Geldbörse ;)

      Ich freue mich schon, dich auf der LBM zu sehen.

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen