Samstag, 30. September 2017

[Last but not least] Sind Blog-Gewinnspiele dem Untergang geweiht?





Hallo meine Büchereulen, 

heute wende ich mich mit einem ernsten Thema an euch. 
Vor Kurzem habe ich ein Gewinnspiel auf meinem Blog veranstaltet. Leider war die Resonanz nicht so hoch, wie ich es mir gewünscht hätte. 
Vor einigen Jahren konnte ich mich kaum vor Teilnehmern retten und nun das!
Diese Entwicklung kann viele Ursachen haben: 
Habe ich den Buchgeschmack meiner Follower nicht getroffen?
War es ein Problem, dass es gebrauchte Bücher waren?
Oder werden die Menschen einfach zu bequem? 

Natürlich kann es an allen drei Fakten liegen. Allerdings beobachte ich schon seit geraumer Zeit, dass Teilnehmer von Gewinnspielen immer bequemer werden. Finden Gewinnspiele nicht auf Facebook und Instagram statt, werden diese kaum zur Notiz genommen. 
Aber selbst, wenn man Gewinnspiele auf Facebook veranstaltet, ist dies keinesfalls eine Sicherheit, dass viele Menschen teilnehmen. 
Denn dann geht es ja noch um die Teilnahmebedingungen oder eher was man tuen muss, um zu gewinnen.
Und da fängt das Übel an.
Sofern es über einen einfachen Like hinausgeht, dezimiert sich die Teilnehmerzahl. 
Aber warum?
Ist es wirklich so schlimm einen Kommentar zu schreiben oder ähnliches von den Teilnehmern für kostenlose Bücher zu verlangen?
Immerhin organisieren wir Blogger die Gewinnspiele, geben Geld für schöne Bücher oder Merchandise aus, um unseren Followern eine Freude zu machen, bezahlen das Porto und haben so gesehen die ganze Arbeit. Aber natürlich macht uns das Spaß, sonst würden wir es nicht machen.  Und ich hoffe, dass ihr versteht, wie deprimierend es ist, wenn es dann nicht einmal gewürdigt wird. Viel mehr wird es erwartet, dass Blogger Gewinnspiele veranstalten, "weil das ja alle so machen."
Natürlich gibt es unter den Teilnehmern Ausnahmen und denen bin ich unendlich dankbar. 
Umso schwieriger werden ja auch Blogtouren bei denen man über Tagen auf den verschiedenen Blogs unterwegs sein muss, um seine Gewinnchance zu erhöhen. 
Kann mir bitte jemand diese Entwicklung erklären, denn ich verstehe sie nicht. 
Und wie ich oben bereits erklärt habe, geht es nicht nur mir so. 

Also warum werden Gewinnspiele nur wahrgenommen, wenn man dafür nicht viel tuen muss?



Kommentare:

  1. Hallo Maria,

    ich finde sowas auch immer Schade, gerade weil man sich immer Gedanken macht, wenn man ein Gewinnspiel startet :(

    LG,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,

      ja leider hat die Digitalisierung nicht nur positive Effekte.
      Hoffen wir mal, dass es nicht noch schlimmer wird.

      Liebe Grüße
      Die (Ober-)Büchereule Maria

      Löschen
  2. Hallo Maria,

    Das ist mir leider auch schon aufgefallen. Nun hat die Anzahl der Blogs stark zugenommen und es gibt dadurch viel mehr Blogtouren und Gewinnspiele. In dieser "Masse" sinkt die Reichweite und viel geht unter. Das ist zumindest mal meine These.

    Liebe Grüße Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Desiree,

      leider klingt deine These sehr plausibel. Trotzdem macht mich diese Entwicklung wirklich traurig.
      Gibt es aber wirklich so viele neue Blogs? Vor 2 Jahren waren es ja auch nicht unbedingt wenige und trotzdem war die Resonanz höher.
      Ich hoffe einfach mal, dass sich dieser Trend schnell verflüchtigt und wir uns bald über mehr Teilnehmer freuen können.

      Liebe Grüße
      Die (Ober-)Büchereule Maria

      Löschen