Mittwoch, 1. Juli 2015

[Meine Top 10] der mutigsten Protagonistinnen



Hallo meine Lieben,
es ist wieder Mittwoch und das bedeutet, es ist Zeit für eine neue Top 10. Heute möchte ich den Damen der Buchwelt den Vorrang lassen.
Deswegen soll es heute um meine Top 10 der mutigsten Protagonistinnen gehen.
Viel Spaß!

Top 10

Copyright Dressler Verlag
Auf meinem 10. Platz landet Helen aus der "Göttlich" - Trilogie. Besonders in "Göttlich verdammt" hat sie mehr sehr gefallen. Sie ist aufgeweckt, sympathisch und äußerst mutig. Außerdem liebe ich es, dass sie nicht locker gibt.

Top 9 

Copyright Coppenrath 
Kyla aus dem Buch "Gelöscht" und der gleichnamigen Trilogie war für mich ein besonderer Charakter. Ihr Welt ist ja nur auf Lügen aufgebaut wurden und obwohl ihr auch die Erinnerungen genommen wurden, kämpft sie sich nach und nach ins Leben zurück. Sie ist eine Kämpfernatur. Deswegen gibt es für Kyla den 9. Platz.

Top 8

Copyright Oetinger Verlag 
Für Allie aus der "Night School" - Reihe gibt es den 8. Platz. Eigentlich ist sie ein normales Mädchen und deswegen macht es die Geschichte so authentisch. Ich konnte mich mit Allie sehr identifizieren und bin schon sehr gespannt, wie alles endet.

Top 7

Copyright Dressler Verlag
Mein 7. Platz geht wieder einmal an eine Protagonistin, die aus der Feder von Josephine Angelini stammt. Lily Proctor aus der Trilogie "Everflame" ist vom Schicksal gebeutelt und trotzdem beschwert sie sich nicht. Ich finde nicht nur die Geschichte toll, sondern auch wie sich Lily in eine fremde Welt einfügt. Lily ist mutig, verantwortungsbewusst und liebevoll. 

Top 6

Copyright im.press Verlag
Miriam aus der "Sanguis" - Trilogie war und ist eine sehr humorvolle Protagonistin. Ich musste immer wieder laut lachen, wenn Miriam etwas sagt oder macht. Außerdem ist sie sehr offenherzig und geht Klischees auf den Grund, bei denen andere die nur hinnehmen würden. Deswegen gibt es für Miriam den 6. Platz. 

Top 5 

Copyright Oetinger Verlag 
Wer kennt sie nicht die tapfere Katniss Everdeen aus der Trilogie "Die Tribute von Panem". 
Natürlich darf sie in einer Top 10, in der es um die besten Protagonistinnen geht, nicht fehlen. Eigentlich muss ich nicht viel zu ihr sagen, außer dass ich es sehr mutig fand, wie sie sich in die Rolle des Spotttölpels eingefügt hat, obwohl sie nie die Absicht hatte, eine Revolution zu beginnen. Platz 5 für das Mädchen, dass in Flammen steht. 

Top 4 

Copyright Darkiss Verlag
Alice, die alle nur Ali nennen, ist für mich eine der mutigsten Protagonistinnen, die ich je kennenlernen durfte. Ich hasse Zombies und dann noch gegen sie kämpfen zu müssen, treibt mir den Angstschweiß auf die Stirn. Deshalb finde ich es umso mutiger, dass Ali gegen sie kämpft, obwohl sie einen großen Verlust hinter sich hat. Für Alice, die eigentlich alles verloren hat, und trotzdem für andere einsteht, gibt es den 4. Platz. 

Top 3

Copyright cbt Verlag
Beatrice, die nach ihrem Fraktionswechsel nur noch Tris heißt, ist in der kompletten Trilogie einfach herausragend. Aus einem schüchternen Mädchen wird die Anführerin der Revolution. Auch wenn viele das Ende dieser Trilogie nicht leiden können, zeigt es den unerschütterlichen Mut von Tris. Dafür gibt es den 3. Platz.

Top 2

Copyright Carlsen Verlag
Meine Top 2 geht an Bella Swan aus der "Bis(s)"-Reihe. Viele werden sich jetzt vielleicht fragen, wo Bella mutig ist. Aber wer geht denn freiwillig mit einem Vampir aus, stellt sich einer Familie aus Vampiren und kämpft noch gegen eine Armee, die aus Vampiren besteht. Obendrein muss sie sich auch noch den Volturi stellen. Also für mich ist Bella schon sehr mutig. Vor allem weil sie sich für ein Leben als Vampir entscheidet und den Schmerz des Verlustes erträgt. Denn sie wird ihre geliebte Familie überleben. Deswegen gehört Bella für mich in diese Top 10.

Top 1

Copyright Hanser Verlag
Auf den 1. Platz landet Hazel Grace Lancaster aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green. Für mich ist sie die mutigste Protagonistin, weil sie die Liebe zulässt, obwohl sie todkrank ist. Ich glaube, dass sie mehr von dem Leben begreift als gesunde Menschen. Denn Hazel wird nie eine Familie gründen oder mit anderen zur Schule gehen. Hazel weiß das Leben zu schätzen, was wir manchmal vergessen. Aber wie gesagt, wer würde denn in ihrer Situation nur an die Liebe denken? Aber Hazel gibt dem Ganzen eine Chance und erlebt vielleicht die glücklichste Zeit ihres Lebens.


Welche Protagonistin assoziiert ihr mit dem Wort "Mut"? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen