Mittwoch, 24. Juni 2015

[Meine Top 10] der hässlichsten Cover


Hallo meine lieben Büchereulen,

letzte Woche präsentierte ich euch meine Top 10 der schönsten Cover. Heute soll es aber um das komplette Gegenteil gehen. Ich möchte euch meine Top 10 der hässlichsten Cover vorstellen.
Tatsächlich war mein Platz 1 sehr schnell gefunden, aber die anderen 9 machten mir etwas Sorgen. Aber ich habe nun 10 Bücher mit Covern gefunden, die mir einfach nicht gefallen. 
Allerdings hat meine heutige Top 10 nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun. 
Obwohl es also keine wirklich schönen Cover sind, konnte der Inhalt mich bei den meisten Büchern überzeugen.

Nun lange Rede kurzer Sinn: Hier sind meine Top 10 der hässlichsten Cover.


Top 10
Copyright books2read
Okay ich habe ja oben gesagt, dass bei den meisten Büchern das Cover nicht auf den Inhalt schließen lässt. Bei dem Buch ist das allerdings anders. Wer meine Rezension zu dem Buch kennt, weiß das ich kein Fan davon bin. Aber abgesehen davon finde ich das Cover ganz schlimm. Die Frau ist viel zu stark geschminkt, sodass sie eher wie eine Bordsteinschwalbe aussieht und nicht wie ein Modell. Und dann musste man nur noch ein paar Fledermäuse auf das Cover klatschen und schon ist es ein Cover für einen Vampirroman. Also einfallslos ist noch zu harmlos. Deswegen gibt es den 10. Platz für "Bloody Catwalk" von Christoph Gass.

Top 9
Copyright Pan Verlag
Platz 9 geht an "Lamento - Im Bann der Feenkönigin" von Maggie Stiefvater. Das Buch habe ich mir nur geholt, weil es von Maggie Stiefvater ist. Hätte ich von dem Buch nie etwas gewusst und im Laden gesehen, hätte ich es liegen lassen. Das halbe Cover besteht nur aus roten Haaren. Wer hat denn bitte so dickes Haar, dass es beinahe die komplette rechte Seite bedeckt? Es sieht einfach so unproportional aus.

Top 8

Copyright dtv Verlag
Das Buch ist vom Inhalt her großartig. Allerdings mag ich das Cover absolut nicht. Das Mädchen sitzt an einem kaputten Becken und dann wird auch noch aus einer unvorteilhaften Position fotografiert. Habt ihr euch mal den Fuß genauer angesehen? Irgendwie sieht der wie von einem Alien aus. Ab dem Knöchel ist das Bein so dünn, dass der Fuß überdimensional groß aussieht. Für mich gibt es Platz 8 für das Cover von "Eine wie Alaska" von John Green.

Top 7

Copyright cbt Fantasy
Das Aussehen ist ja immer Geschmacksache. Und obwohl ich lila in Kombination mit Gold sehr passend finde, konnte mich das Cover einfach nicht begeistern. Ich finde es einfach so nichts sagend. Außerdem ist es mir auch zu schlicht. Natürlich ist es jetzt kein absolut hässliches Cover, aber man hätte einfach mehr daraus machen können. Für das einfallslose Cover von "Oscuri - Die Erben der Nacht" von Ulrike Schweikert gibt es meinen Platz 7.

Top 6

Copyright Ravensburger Buchverlag
Zu der Kategorie einfallslos gehört auch das Cover zu "Lost Girl - Im Schatten der Anderen" von Sangu Mandanna. Mal abgesehen davon, dass nur eine Farbe in vielen verschiedenen Nuancen gewählt wurde und es so einfach langweilig wirkt, habe ich das Gefühl, dass man einfach keine Lust mehr hatte, ein schönes Cover zu kreieren. 70 Prozent des Covers wurde nicht genutzt. Versteht mich nicht falsch, ich habe auch etwas für schlichte Cover übrig, aber nur wenn sie gut gemacht sind. Hier wurde einfach ein Mädchen gespiegelt und auf das Cover gepackt. Also für mich ein verdienter 6. Platz.

Top 5

Copyright Hoffmann und Campe

Halbzeit! Ich hoffe ihr haltet noch durch und eure Augen schmerzen nicht zu sehr. Weiter geht es mit "Merrick - oder die Schuld des Vampirs" von Anne Rice. Auch dieses Buch habe ich mir nur wegen der Autorin geholt. Ich finde, man könnte das Buch auch mit einem erotischen Roman verwechseln, wenn man den Titel nicht kennen würde. Für mich hat dieses Cover absolut nichts mit dem Inhalt zu tun. Der Kern des Romans wurde einfach nicht getroffen. Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass der übermäßige Gebrauch der Farbe Rot wegen des Vampirthemas (Blut) gewählt wurde, reicht mir das nicht aus.
Platz 5 für ein klischeehaftes und nichts sagendes  Cover.

Top 4

Copyright Hoffmann und Campe
Das Buch habe ich wirklich gemocht. Aber das Cover hat mich jedes Mal abgeschreckt. Aber wieder einmal hat man die klischeehaften Fledermäuse auf ein Vampirroman gepackt. Dazu kommt jetzt noch eine gruselige blasse Frau und fertig ist das Gänsehautfeeling. Aber nicht wegen der Schönheit des Covers. Ich finde es immer wieder gruselig, wenn ich mir die Frau anschaue. Deswegen gibt es von mir Platz 4 für "Melodie der Nacht" von Sylvia Madsack.

Top 3

Copyright Goldmann
Zum Thema gruselige Frauen auf Covern habe ich ein weiteres Exemplar für euch. "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer ist eines meiner Lieblingsbücher, aber das Cover geht gar nicht. Der Himmel ist ganz hübsch, aber das Mädel ist wirklich abschreckend. Mal abgesehen von den Klamotten, finde ich sowohl die Proportionen als auch die Haltung seltsam. Aber auch die Haare und das hervorstehende Ohr machen die Gruseloptik perfekt. Man hätte soviel aus dem Cover machen können. Aber leider ist es bei diesem geblieben. Und mal ehrlich, wer würde dieses Buch alleine wegen dem Cover kaufen? Platz 3 für dieses mangelhafte Cover.

Top 2

Copyright Carlsen Verlag
Ich frage mich, was sich der Carlsen Verlag bei diesem Cover gedacht hat?! Abgesehen davon, dass ich mir das Cover nicht länger als 3 Sekunden angucken kann ohne das mir die Augen schmerzen, finde ich es einfach richtig schlimm. Die Farben sind zu grell und das Motiv ist so schlicht. Ich habe mich oft gefragt, was mir der Künstler mit diesem Cover sagen wollte. Ich bin vom Carlsen Verlag wirklich was besseres gewöhnt. Und ich wette mit euch, wenn auf dem Buch nicht J.K. Rowling stehen würde, hätte das nicht so einen reißenden Absatz gefunden. Deswegen Platz 2 für "Ein plötzlicher Todesfall" von J.K. Rowling.

Top 1

Copyright dtv Verlag
Mein Platz 1 der hässlichsten Cover ist mit Abstand "Hüter der Erinnerung" von Lois Lowry.
Was ist denn das bitte für ein Cover? Wer, der nicht auf Drogen ist, findet dieses Cover schön? Wie konnte der Verlag dieses Cover für dieses brillante Buch wählen? Mir stellen sich noch mehr Fragen, aber dann würde der Post ewig hinziehen. Mich hatte dieses Cover richtig erschreckt, weswegen ich mir die Filmausgabe des Buches gekauft habe. Ich finde nichts an diesem Cover, was ich schön finde. Es sieht einfach richtig hässlich aus. Ich könnte mich jetzt stundenlang über dieses Cover auslassen, aber das werde ich jetzt nicht tun. Stattdessen gibt es den 1. und verdienten Platz für "Hüter der Erinnerung".


Welche Cover lassen euch eine Gänsehaut bekommen? Und welches Cover wäre euer Platz 1?

Kommentare:

  1. Hey :D
    Ohjaa die Hüter der Erinnerung, das Cover finde ich auch sooo hässlich. Die Idee ist richtig super und ich würde das Buch auch total gerne mal lesen, aber wie kann man so ein Cover nehmen, da gibt es so viel was man daraus machen könnte und der Verlag hat, naja, das da gemacht :O
    Lamento würde ich auch echt nur lesen weil es von Maggi Stiefvater ist. Und das mit dem Alien Fuß, ich musste echt lachen :D Das stimmt ja auch. Ich bin eh so eine Person die Füße überhaupt nicht leiden kann, da finde ich das auf einem Cover einfach schrecklich

    Liebe Grüße
    Maddy
    P.s: Ich finde deine Top 10 total interessant :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maddy,

      es ist schön, dass ich dich zum lachen bringen konnte ;) Darum geht es ja auch in meinen Top 10. Man muss das Thema Bücher nicht immer so ernsthaft gestalten. Ich hasse Füße auch, was echt komisch ist, weil ohne sie wären wir echt aufgeschmissen :D
      Vielen Dank, dass du meine Top 10 interessant findest. Es ist schön zu sehen, dass diese Idee Früchte trägt :)
      Ich hoffe für uns alle, und vor allem für unsere Augen, dass diese Cover die Ausnahme bleiben werden. Aber irgendwie bezweifle ich das stark ;)

      Ich wünsche dir noch eine tolle Woche.

      Liebe Grüße
      Maria :)

      Löschen
    2. Hey Maria :)

      Hihi ja das konntest du :D Ja das ist zur Abwechslung auch mal total toll, wenn das nicht immer nur ernsthaft ist :)
      Ja das stimmt ohne sie wären wir aufgeschmissen aber ich mag sie trotzdem nicht :D Das muss aber in der Familie liegen, meine Eltern und Schwester mögen auch keine Füße xD
      haha ja das bezweifle ich auch :D Da kommt bestimmt noch was wo man sich denkt, nee was ist das denn :O :D

      Danke dir ein schönes Wochenende :)

      Liebe Grüße
      Maddy

      Löschen
  2. Huhu :D,

    *hahahaha* deine Top 10 hat mich richtig zum Lachen gebracht ;). ich stimme dir in seeeehr vielen Dingen zu, vor allem mit Lamento! Da habe ich mir dann doch lieber die hübsche Taschenbuchausgabe zugelegt.
    EIn Plötzlicher Todesfall ist wahrscheinlich eins der hässlichsten Cover überhaupt. Ich denke sie haben einfach ihren Namen drauf geklatscht. Wo der Name drauf steht, das verkäuft sich. 1€ fürs Cover ausgegeben, wen interessierts? Der Name macht es schon. >:( Bääääh. so. hääslich.
    Hüter der Erinnerung finde ich nicht ganz sooo schlimm, weil ich die Idee dahinter gut finde. Schlimm allerdings: Band 2+3+4 wurden nie übersetzt :,( ...

    LG Conny :)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      es freut mich, dass ich wieder einen Kommentar von dir lese, weil ich sie immer so lustig finde und schmunzeln muss ;)
      Ich wollte "Lamento" unbedingt als Hardcover haben und habe somit dieses Cover in Kauf nehmen müssen. Ich hole mir von allen Büchern immer die Hardcoverausgaben. Ist so ein Tick von mir.
      Mit "Ein plötzlicher Todesfall" gebe ich dir zu 100% Recht. Die haben sich wahrscheinlich wirklich gedacht, wofür hunderte von Euros ausgeben, wenn wir einfach den Namen der Autorin richtig groß drauf schreiben. Es wird so oder so gekauft.
      Naja ich mochte die Idee des Covers von "Hüter der Erinnerung" auch, umso trauriger finde ich diese Missgeburt von Cover :(
      Ach es gibt noch weitere Bände? Das wusste ich gar nicht. Obwohl ich mir bei dem Ende schon so etwas gedacht habe. Da bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als die Reihe in englisch zu lesen. Aber ärgerlich ist es schon, dass es nicht weiter übersetzt wurde. Aber bei dem Cover wundert es mich nicht, dass es kaum einer gekauft hat. Da wären wir wieder beim Thema "mangelhafte Vermarktung".

      Ich wünsche dir noch eine großartige Woche.

      Liebe Grüße
      Maria :)

      Löschen
  3. Haha eine echt witzige Top 10 :D Bei den meisten Covern stimme ich dir zu, bis auf (tata) deine Nummer 1 - und ich bin absolut nüchtern und clean :D Klar, die Farben begeistern wenig, aber ich muss sagen, ansonsten trifft das Cover den Kern des Inhalts schon ziemlich genau. Dem Jungen werden ja sozusagen die Lügen von den Augen weggerissen und er sieht die Welt bunt. Ich finde das ganz passend. Aber natürlich, eine schönere Zeichnung hätte es auch getan :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Svenja,

      dass du nüchtern und clean bist kaufe ich dir auch ab. Ich hätte auch nichts anderes erwartet. Aber ich finde die Umsetzung der Idee bei "Hüter der Erinnerung" wirklich gruselig. Also irgendwie kann der Verlagsmitarbeiter nicht bei klarem Verstand gewesen sein, als dieses Cover entstand. Man hatte wirklich so viel aus dem Cover machen können und dann bin ich mir sicher, hätten es mehr Menschen gekauft und die nächsten Teile wären übersetzt worden.

      Aber vielen Dank für deinen Kommentar. Ich finde es einfach toll, wie du immer Cover interpretierst :)

      Liebe Grüße und noch eine wunderschöne Woche.
      Maria :)

      Löschen
  4. Hallo,
    das finde ich gut, dass das auch mal gesagt wird: nicht jedes Buch ist schön anzusehen. Das muss aber nicht unbedingt heißen, dass es schlecht ist.
    Bei "Gut gegen Nordwind" stimme ich dir daher absolut zu. Ich liebe Daniel Glattauers Buch, aber was sie sich bei dem Cover gedacht haben - keine Ahnung!
    Aber im Vergleich zu manchen Selfpublisher-Büchern kommen sie alle noch sehr "ästhetisch" daher ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Katha,

      ja das überlege ich immer noch. Aber mir fällt keine passende Antwort auf die Frage ein: Was wollte der Verlag uns damit sagen? Vielleicht: Mut zur Hässlichkeit? Ich weiß es nicht ^^
      Ja manche Selfpublisher treiben den Gruselfaktor bis zum Äußersten. Aber da kann man es ja immer noch auf das Fehlen eines Verlages schieben. Obwohl das, wie man sieht, auch nicht immer von Vorteil ist ;)

      Ich wünsche dir noch eine grandiose Woche. :)

      Liebe Grüße
      Maria :)

      Löschen
  5. Guten Morgen meine Liebe,

    ich habe bisher noch keines der Bücher gelesen, aber ich muss dir vollkommen zustimmen diese Cover sind einfach so überhaupt nicht ansprechend. Deshalb sind sie wahrscheinlich auch noch nicht bei mir gelandet. ;)
    Es gibt so viele toller Grafiker, die wahnsinnig tolle Cover entwerfen können da sollte man sich schon drauf einlassen. Denn so machen die Bücher nicht neugierig. ^^

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine Liebe,

      das sehe ich ganz genau so. Wie soll denn eine Reihe ein Bestseller werden, wenn das Cover die potentieller Leser schon abschreckt.
      Aber ich kann dir "Gut gegen Nordwind" und "Hüter der Erinnerung" wirklich empfehlen :)

      Liebe Grüße
      Maria :)

      Löschen