Samstag, 21. März 2015

[Let's talk about...] Leipziger Buchmesse 2015 oder wie mich meine Nerven schreiend verließen Teil 2

Hallo meine lieben Büchereulen, 

am Donnerstag habe ich euch von den ersten beiden Tagen auf der Buchmesse erzählt. Nun folgen die zwei letzten Tage. Wie viele von euch bekanntlich wissen, zählt der Samstag zu den wohl stressigsten Tagen, da die Leute kommen, die Donnerstag und/oder Freitag arbeiten müssen und für die Sonntag ein Familientag ist, den man nicht auf einer Messe verbringen will. Und das sind sehr viele Menschen. Da sich die meisten allerdings in Halle 1 (Manga) tummelten, empfand ich den Samstag als relativ entspannt. Es ging wieder sehr früh morgens los, da ich 10 Uhr bei dem Bloggerfrühstück von Skoobe und dotbooks eingeladen war. Zu Muffins, Kaffee und lecker Caprisonne konnten wir den Autoren (unter anderem Wolfgang Hohlbein) und Autorinnen allerhand Fragen stellen.

Bloggerfrühstück bei Skoobe und dotbooks
Wolfgang Hohlbein




















Danach ging es dann mit meinen beiden Freundinnen zu der Signierstunde von Marah Woolf. Sie ist so eine bezaubernde Autorin und ich war sehr glücklich, als sie mein Buch signierte. 

Marah Woolf
"MondSilberZauber" von Marah Woolf
"MondSilberZauber" signiert von Marah Woolf



















Aufgrund der vielen Fans, die sich ebenfalls ein Buch von Marah Woolf signieren lassen wollten, mussten Cindy und ich dann zu unserem nächsten Bloggertreffen hetzen. Und das war wirklich eine Aufgabe, da es doch relativ voll war in der Messe. Aber ich bin ja nicht das erste Mal auf der Buchmesse gewesen und somit fand ich dann immer wieder "Lücken" zwischen den Menschenmassen, sodass wir überpünktlich zu dem "Chicken House Bloggertreffen" kamen. Es waren sehr viele Blogger anwesend und ich freute mich, das ein oder andere Gesicht zu sehen. Ebenfalls anwesend waren der Gründer vom Chickenhouse Verlag Barry Cunningham und die Autorin Sophia Bennett, deren Buch "#rausmitderdicken" gerade im Chicken House Verlag erschienen ist, anwesend. Ich habe schon viele Briten kennengelernt, aber die beiden waren wirklich so unendlich sympathisch und humorvoll, dass ich sie einfach sofort ins Herz schließen musste. 
Das Bloggertreffen war wirklich sehr interessant, da wir Fragen stellen konnten und viele Hintergrundinformationen bekamen. Sophia Bennett zum Beispiel wird von ihren Kindern inspiriert und Barry Cunningham hat den Verlag so genannt, weil er ein altes "Chicken House" in seinem Garten stehen hat und das der neue Spitzentitel "The Big Game" eigentlich erst ein Drehbuch war, welches Barry Cunningham aber so begeistert hat, dass er einen Autor gesucht hat, der dieses Drehbuch in ein Buch verwandelt. Nachdem wir die beiden ausreichend gelöschert hatten, wurden einige Bücher verlost und 3 Kandidatinnen spielten mit Barry Cunningham und Sophia Bennett "Eier laufen" :D Es war wirklich sehr unterhaltsam. Da der "Chicken House Verlag" 5 Jahre alt geworden ist (Happy Birthday to you, happy birthday to you... ;) ), bekamen wir alle ein Stück von diesem leckeren Kuchen ab. Es war wirklich ein Gedicht. Da wir den Raum verlassen mussten, ging es dann draußen mit dem signieren von Büchern und dem ein oder anderen Selfie weiter. Vorher bekam aber jeder von uns noch ein Buch. Für dieses tolle Erlebnis möchte ich mich herzlichst beim "Chicken House Verlag" bedanken. Es war wirklich großartig mit euch! DANKE! :)













Sie sieht nicht nur gut aus :)

Eine der leckersten Torten, die ich jemals gegessen habe.

Barry Cunningham und ich <3 br="">

Sophia Bennett und ich <3 br="">





























Nach diesem aufregenden und sehr lustigen Erlebnis ging es dann wieder zu der Autorenlounge in der wird Kira Gembri treffen haben. Sie ist einfach bezaubernd gewesen und signierte ebenfalls unsere Bücher und machte Fotos mit uns. Ich weiß gar nicht, wie lange wir sie mit unseren Fragen löcherten, aber sie beantwortete jede einzelne Frage. Aber ein Gläschen Sekt mit Orangensaft (wir hatten ja noch genügend vor an dem Tag) durfte bei so einem Gespräch natürlich nicht fehlen.
Kira Gembri und ich <3 br="">

"Das Mädchen aus den Wäldern" von Kira Gembri

"Das Mädchen aus den Wäldern" signiert von Kira Gembri



















Natürlich reißten die Termine für mich nicht ab. Denn am Samstag jagte ein Highlight das Nächste. Und so befand ich mich wenige Minuten später am Bastei Lübbe stand, um mit ein paar anderen eingeladenen Bloggerinnen und Bloggern, um der Signier-und Fragestunde mit Jennifer Benkau beizuwohnen. Auch das war wieder ein tolles Erlebnis, denn Jennifer Benkau stellte uns ihr neues Buch "Mit Rosen bedacht" (eine Liebesgeschickt mit Krimielementen) vor. Da ich bisher "nur" die Jugendbücher von Jennifer Benkau gelesen hatte, war ich gespannt auf "Mit Rosen bedacht", da es ja doch etwas vollkommen anderes ist, als ihren üblichen Bücher. Sie stellte sich tapfer jeder noch so ausgefallenen Frage und signierte am Ende alle Bücher ihrer Leser (Blogger). Ich möchte mich auch beim Bastei Lübbe Verlag für die Einladung zu diesem Event und für das Buch "Mit Rosen bedacht", welches sie allen eingeladenen Bloggerinnen und Bloggern schenkten, bedanken. Die Rezension wird bald folgen ;) 

Jennifer Benkau
Jennifer Benkau


Immer lustig drauf - Jennifer Benkau :)
ein absolut bezauberndes Lächeln


Ein toller Büchertisch mit lauter Ausgaben von "Mit Rosen bedacht"

"Himmelsfern" signiert von Jennifer Benkau


"Mit Rosen bedacht" von Jennifer Benkau

Aber wer jetzt denkt, dass für uns der Tag (es war mittlerweile 16:45 Uhr) beendet war, täuscht sich. Denn für uns ging es weiter in die Leipziger Innenstadt. Um auf den nächsten Tag und die Lesung von Bettina Belitz vorbereitet zu sein, kaufte sich Cindy "Mit uns der Wind".
Da ich in der Buchhandlung "Hugendubel" in Leipzig nebenbei arbeite und ich es nicht lassen kann Bücher zu bestellen, holte ich ein lang erwartetes Buch ab. "Bloodlines - Silberschatten" von Richelle Mead ist der 5. und vorerst vorletzte Band der "Bloodlines" - Reihe. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich ein absoluter "Vampire Academy" (Ich habe mir auch von der liebe Maria von Caffecupcake eine Dimitri und Rose Kette anfertigen lassen ;) ) und "Bloodlines" Fan bin und endlich hielt ich das Buch in den Händen. 

"Bloodlines - Silberschatten" von Richelle Mead und die "Dimitri und Rose" Kette (Einzelstück), hergestellt von Caffecupcake - DANKE liebe Maria <3 br="">

Danach ging es dann weiter für uns drei in das "STEIN Café" direkt am Markt, denn dort fand die Veranstaltung "Fast wahr genug, um schön zu sein" statt. Diese Veranstaltung wurde vom Amrûn Verlag organisiert, dem ich für diesen wunderschönen Abend ebenfalls danken möchte. Denn endlich konnte ich meine liebe C.M.Singer einmal persönlich treffen.  Aber auch auf: Stefanie Haase, Claudia Stephanie Rapp, Simona Turini, Sina Müller und Susanne Pavlovic, freute ich mich sehr. Es war wirklich sehr interessant und alle Bücher, die vorgestellt wurden, (außer die von C.M.Singer, da ich diese ja schon in doppelter Ausführung besitze ;) ) landeten auf meiner Wunschliste.Vielen lieben Dank an alle Autorinnen und vor allem auch an Jürgen Eglseer für diese bombastische Organisation, diese sehr gemütliche Location und den wunderschönen und magischen Abend. Den Anfang während der Lesung machte Andrea Bielfeldt, die aus dem Buch "Josh & Emma" von Sina Müller gelesen hat. Sina Müller hatte nämlich leider ihre Stimme auf der Buchmesse vergessen ;) Aber es war wirklich unterhaltsam. Danach war meine liebe C.M.Singer an der Reihe, die aus ihrem Buch "Ghostbound" las, den Auftakt einer grandiosen Trilogie. Danach ging es dann mit Claudia Stephanie Rapp und ihrem wunderbaren Buch "Summer Symphony", einem sehr unterhaltsamen Zeitreiseroman, weiter. Stephanie Haase stellte uns anschließen ihren Fantasyroman "Neumondschatten" vor, der wirklich gut klang, wie irgendwie alle Bücher an diesem Abend. :) Als nächstes war dann Susanne Pavlovic an der Reihe, die aus ihrem, nicht gerade dünnen Buch "Feuerjäger" vorlas. Den Abschluss machte Simona Turini mit dem Buch "Zombie Zone Germany" und ihr muss ich wirklich anerkennend noch einmal Danke sagen, weil sie die quatschenden Weiber ignoriert hat und einfach weitergelesen hat. Uns anderen hat es außerordentlich gut gefallen und sowas nenne ich einfach Professionalität, wenn man trotz einer Störung einfach sein Ding durchzieht. Daumen hoch! :)

Andrea Bielfeldt liest aus dem Buch "Josh & Emma" von Sina Müller

die leider stimmlose Sina Müller mit ihrem Buch "Josh & Emma"
Sina Müller


C.M. Singer liest aus ihrem Buch "Ghostbound"

C.M.Singer

C.M.Singer

Claudia Stephanie Rapp liest aus ihrem Buch "Summer Symphony"

Stefanie Haase liest aus ihrem Buch "Neumondschatten"
Stefanie Haase


Susanne Pavlovic

Susanne Pavlovic liest aus ihrem Buch "Feuerjäger"

Simona Turini liest aus dem Buch "Zombie Zone Germany"

C.M. Singer und ich :)

C.M.Singer und meine Wenigkeit <3 br="">
Alle Bücher vereint
 So viele von euch wissen ja, dass C.M.Singer den Verlag gewechselt hat. Und deswegen möchte ich euch mal das Prinzip der Bücher erklären. ;)
Ghostbound = ...und der Preis ist dein Leben 1 + ...und der Preis ist dein Leben 2
Soulbound = ...und der Preis ist dein Leben 3
Spellbound ist sozusagen der 4. Teil, der aber nie bei dem anderen Verlga erschienen ist

...und der Preis ist dein Leben 1 signiert von C.M.Singer






...und der Preis ist dein Leben 3 signiert von C.M.Singer


Der Samstag war damit beendet, aber es sollte am Sonntag genauso spannend weitergehen. Denn am Sonntag hatten wir gleich zwei tolle Lesungen auf unserem Plan stehen. Cindy und ich schauten uns erst die Lesung von "Bettina Belitz" an, die aus ihrem neuen Roman "Mit uns der Wind" vorlas. Nach der Lesung gingen wir zu der Signierstunde und da traf mich beinahe der Schlag, als ich an der Reihe war. Denn Bettina Belitz (!!!!!!!) meinte zu mir, ob wir uns schon einmal gesehen hätten, weil ich ihr bekannt vorkäme. OMG ich musste mich zusammenreißen nicht in Ohnmacht zu fallen, denn ich war einfach nur hin und weg. Es war wirklich sooo ein tolles Gefühl. Aber ich schweife ab. Sie nahm sich ausreichend Zeit für jeden Leser und wir durften sogar mit ihr Fotos machen. 

Bettina Belitz während der Lesung
Bettina Belitz liest aus dem Buch "Mit uns der Wind


Bettina Belitz und ich <3 br="">

"Mit uns der Wind" von Bettina Belitz

"Mit uns der Wind" signiert von Bettina Belitz (das 2. signierte Buch von ihr)

Da wir etwas länger anstanden, haben wir uns gleich in der Reihe von Sandra Regnier angestellt, die im Anschluss an ihre Lesung ihre Bücher signiert hat. Auch sie nahm sich sehr viel Zeit für ihre LeserInnen und ich konnte für euch sogar eine signierte Autogrammkarte ergattern, die ihr bei meinem  aktuellen Geburtstagsgewinnspiel gewinnen könnt.

"Das Flüstern der Zeit" signiert von Sandra Regnier
"Das Flüstern der Zeit" von Sandra Regnier
Als nächstes gingen wir dann zu dem "Blogger schenken Lesefreude" Treffen, wo ich sogar eine ganz liebe Freundin aus der Schulzeit wiedertraf (Zufälle gibt es ;) ). Nach gut 45 Minuten gingen wir dann noch einmal ein paar Hallen erkunden und danach nach Hause zu mir, wo ich dann noch für alle kochte. 

Halle 1 - Manga & Anime

Der Held meiner Kindheit <3 br="" conan="">

Die Helding meiner Kindheit <3 br="" moon="" sailor="">

eine Ruhe im Congress-Center

Darf ich vorstellen: Die gute Seele der Messe und mein neuer Freund

Das Messemännchen


Meine liebe Stephie und ich

cbt und cbj Stand


Der magellan Stand (nicht zu übersehen ;) )

Wir sehen uns nächstes Jahr wieder auf der Leipziger Buchmesse 2016
Ich muss wirklich sagen, dass es eine sehr schöne Buchmesse war, obwohl ich mir für nächstes Jahr mehr Nerven antrainieren sollte. ^^ 
Was habt ihr denn auf der Messe gemacht und wie empfandet ihr die Menschenmassen?

Kommentare:

  1. Nu warst du schon in Leipzig und bist mich nicht besuchen gekommen! :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bernd,

      da ich in Leipzig wohne, werde ich dich zur nächsten Buchmesse besuchen ^^ Zum Glück ist diese ja jedes Jahr.

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen
  2. Whoa, da hast du ja ein ganz schönes Programm mitgemacht, Respekt! Ich hatte an dem Samstag nur 2 Termine, war danach aber schon ziemlich fertig vom vielen Hin- und Herrennen, deshalb war ich auch ziemlich froh, als es 18 Uhr wieder nach Hause ging. Und die Menschenmassen waren mal wieder echt riesig, ich habe einmal sogar im Stau gesteckt, weil in der Glashalle gerade eine Lesung stattfand und der Gang total verstopft war. Hoffentlich bricht da nie ein Feuer aus...

    AntwortenLöschen