Montag, 29. September 2014

[Monatsstatistik] für den Monat September 2014

Hey meine Lieben,

entschuldigt bitte, dass so lange kein neuer Beitrag kam, aber ich brauchte eine kleine Kreativpause. Heute habe ich aber die Monatsstatistik für September 2014. Ich muss wirklich sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Aber seht selbst...



  • Im Monat September habe ich 10 Bücher gelesen.
  • Das waren insgesamt 3641 Seiten.
  • Pro Tag habe ich abgerundet 121 Seiten (121,37) gelesen.
  • Auf Facebook habe ich nun insgesamt 351 Follower. (Es geht langsam auswärts ;) Danke an alle!)
  • Auf Twitter habe ich 154 Follower (13 Follower sind also seit August dazu gekommen - auch hierfür möchte ich mich bei euch bedanken).
  • Auf meinem Blog habe ich ingesamt (google + , Friend Connect und Blog Connect zusammengezählt) 158 Follower. Vielen lieben Dank an alle die mich abonniert haben. 
  • Und ich habe 11086 Seitenaufrufe

Auch dieses Mal bedanke ich mich bei allen die mich so zahlreich unterstützen. Ihr seid wirklich die Besten!

Die Semesterferien waren wirklich praktisch für meinen SuB. Auch wenn ich sehr oft unterwegs war, habe ich 10 Bücher geschafft und bin ein bisschen stolz. Nun will ich euch aber meine gelesenen Bücher auch vorstellen.


Meine Rezensionen/Bücher im September 2014 



Copyright dotbooks
Meine erste Rezension im Monat September 2014 war "Frühstück in Amsterdam" von Marcus Luft. Das Buch war ganz nett, aber nicht aufregend. 

Copyright Maria Norda
 Im September folgte dann das Buch "Schatten der Gegenwart" von Maria Norda. Das Buch gehört wirklich in jedes Regal. Es war sehr unterhaltsam.

Copyright cbt Verlag
 Ich liebe alle Bücher von Nina Blazon. Auch "Lillesang" hat es mir sehr angetan und ich war einfach hin und weg von dem Buch.

Copyright bookra Verlag
Um mal etwas Abwechslung in mein Leseverhalten zu bringen, habe ich "Die Leipziger Sagen" von Timo Wildt gelesen und fand es wirklich interessant. Dieses Buch darf in keiner Sagensammlung fehlen.

Copyright Oetinger Verlag
Ich habe die bisherigen Bücher der "Night School" - Reihe von C.J. Daugherty verschlungen und so war es auch bei "Night School - Um der Hoffnung Willen". Dazu gibt es aber keine Rezension, sondern nur einen Rat: Kauft euch diese Reihe!

Copyright Heyne fliegt Verlag

Ein skurrileres Buch habe ich bisher noch nicht gelesen. Es ist wie ein Film von Tim Burton nur in einem anderen Format. "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand ist wahrlich ein gelungenes Buch.


Copyright Maya Shepherd
 Ein gelungenerer Auftakt einer Reihe habe ich noch nie erlebt. Maya Shepherd hat ein einzigartiges Talent und "Radioactive - Die Verstoßenen" kann es mit den ganz großen Dystopien aufnehmen.

Copyright FJB Verlag
 "Kalonas Fall" von P.C. Cast und Kristin Cast ist ein Begleitbuch zu der "House of Night" - Reihe. Für alle die die "House of Night" - Reihe lieben, ist das eine Pflichtlektüre. Ich habe so viele neue Hintergrundinformationen bekommen, dass es die Story für mich noch unvergleichbarer macht.

Copyright Dressler Verlag
 Josephine Angelini ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Mit "Everflame - Feuerprobe" hat sich mich mal wieder von ihrem Können überzeugt.

Copyright Darkiss Verlag
 Gerade habe ich "Dark Elements - Steinerne Schwingen" von Jennifer L. Armentrout beendet und es hat mich einfach fasziniert. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen. Die Rezension folgt morgen.

Was habt ihr denn diesen Monat gelesen? Und seid ihr mit eurer Monatsstatistik zufrieden?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen