Donnerstag, 26. Juni 2014

Rezension "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean

Copyright bookshouse Verlag

Titel: Mächtiges Blut - Nachtahn 1

Autor: Sandra Florean

ÜbersetzerIn: -

Verlag: bookshouse Verlag

Format: Taschenbuch/eBook

Preis: 15,99€/5,49€

Seiten: 356

ISBN: 978-9963522590



Mächtiges Blut - Nachtahn 1 von Sandra Florean

Ich hatte jetzt immer häufiger das Glück, bei Leserunden auf lovelybooks das gewünschte Buch zu gewinnen. Dieses Mal war die Freude umso größer, weil ich die Taschenbuchausgabe vom „Mächtiges Blut – Nachtahn 1“ bekommen habe. Das war aber noch nicht alles. Außerdem kam das Buch signiert zu mir und hatte im Gepäck noch ein signiertes Lesezeichen und eine super süße Postkarte, die jetzt an meiner Pinnwand hängt. Mein Dank geht daher an die Autorin Sandra Florean, die sich die Zeit genommen hat, das Buch (und 2 weitere für meine Mitgewinnerinnen) zu signieren und natürlich an den bookshouse Verlag, der diese Leserunde erst ermöglicht hat. So konnte ich nämlich auf 356 Seiten eine Reise mit Louisa in die Unendlichkeit beginnen.

Louisa und ihre beste Freundin Annie wollen eigentlich nur einen schönen Abend im R7, einer Disco, verbringen. Sie lachen, tanzen und trinken ausgelassen. Doch alles ändert sich als Annie einen Fremden bemerkt, der Louisa die ganze Zeit anstarrt. Laut Annie sieht der Fremde sehr attraktiv aus, doch Louisa kann dem ganzen nichts abgewinnen. Innerlich geht sie ihre Checkliste für Männer durch und da ist ganz klar festgelegt: Männer mit langen Haaren gehen gar nicht. Als Louisa sich dann doch zur Bar aufmacht, ist die Anmache des unbekannten Mannes mehr als Plump und Louisa verliert das winzig kleine Stück Interesse, welches sie an ihm hatte. Aber man soll ja immer alles positiv sehen. Immerhin hat sie einen kostenlosen Drink bekommen. Das rächt sich jedoch am nächsten Morgen, den Louisa mit einem schlimmen Kater beginnt. Sie weiß absolut nichts mehr und nicht einmal als Annie ihr von dem Abend erzählt, wollen Erinnerungen aufkommen. Und an einen Kuss mit einem wildfremden sollte man sich doch erinnern oder? Nichtsdestotrotz geht Louisa genau mit diesem Kerl namens Eric auf ein Konzert. Immerhin ist er auch der beste Freund von Annies neuem Freund und so bleibt ihr eigentlich nichts anderes übrig. Als Eric jedoch mit einer gestammelten Ausrede fluchtartig das Konzert verlässt, versteht Louisa die Welt nicht mehr. Und aus gerechnet in dem Moment taucht der Fremde aus der Disco wieder auf. Dieses Mal jedoch ist er sehr charmant und witzig. Louisa versteht die Welt nicht mehr. Noch ahnt sie nicht, dass ihr gegenüber ein gefährliches Geheimnis hütet, dass sie in Lebensgefahr bringen kann. Wird sie hinter das Geheimnis kommen?

Ich bin sehr froh, dass es die Leserunde zu „Mächtiges Blut – Nachtahn 1“ gab/gibt. Denn sonst, ich bin ehrlich, hätte ich vermutlich nie von diesem außergewöhnlichen Vampirroman erfahren und das wäre definitiv ein Verlust. Ich bin im Laufe der Jahre sehr kritisch in Bezug auf Vampirliteratur geworden. Sei es, weil es einfach sehr viele davon gibt oder weil viele Autoren zu faul sind, um sich eigene Geschichten auszudenken und dann auf Stories á la „Twilight“ zurückgreifen, es wird für Vampirfans immer schwieriger vernünftige Literatur zu finden. Deshalb war ich umso glücklicher und erleichterter als ich die ersten Kapitel von „Mächtiges Blut – Nachtahn 1“ von Sandra Florean las und erkannte, dass das ein Vampirroman war, der innovativ und erfrischend ist. Der Schreibstil ist sehr einprägsam. Die Autorin schafft es Geheimnisse und Details zu kombinieren, d.h. an den richtigen Stellen wurde es detaillierter und in Momenten, in denen Details überflüssig gewesen wären, wurde es einfach meiner Fantasie und mir überlassen, ob ich zu der Szene noch etwas hinzufügte (wie Mimik oder Gestik) oder eben nicht. Beides ist einfach perfekt gewesen, denn so wurde ich gefordert und mir wurde nicht jedes kleinste Detail auf dem Silbertablett serviert. Die Ereignisse des Buches und das Verhalten der Charaktere waren jederzeit nachvollziehbar und logisch, worauf ich ja besonderen Wert lege. An sich gefallen mir die Charaktere äußerst gut. Auch wenn ich manche von ihnen hasse und verabscheue, sind sie immer originell und unterhaltsam. Und jedes gute Buch brauch den ein oder anderen Bösewicht, ob der sich nun geschickt anstellt oder nicht, sei dahin gestellt, wie im Falle von Steve (Wer das Buch kennt, weiß was ich meine ;) ). Ich fand es schön zu sehen, dass die Protagonistin Louisa nicht so ein aalglatter Charakter ist. Immerhin hat sie schlimmes mit erlebt und nach so etwas, lebt man nicht einfach sein Leben weiter, als wäre nie etwas passiert. Deswegen finde ich es auch absolut nicht schlimm, dass sie ab und an zu viel Alkohol trinkt. Sehr schön ist auch, dass sie nach und nach ihre Mauern fallen lässt und nicht sofort, als sie Dorian kennenlernte. Louisa finde ich somit sehr authentisch und liebenswert. Ich bin gespannt welche Entwicklung sie im 2. Band durchlebt.
Über Dorian habe ich mich wirklich jedes Mal köstlich amüsiert. Er ist anfangs sehr selbstsicher und weist einen Hauch Arroganz auf, der ihn aber nicht unsympathisch macht sondern charmant. Aber dieser gutaussehende Kerl lässt sich von der zierlichen Louisa so dermaßen verunsichern, dass ich jedes Mal schmunzeln musste. Er ist sehr liebevoll im Umgang mit Louisa, kann aber auch ein Racheengel werden, wenn ihr jemand zu nahe kommt.
Das Ende von „Mächtiges Blut – Nachtahn 1“ hat mich sehr überrascht und ich bin gespannt, wie die zwei das meistern werden.
Das Cover finde ich wunderschön gestaltet. Die Frau auf dem Cover ist sicherlich Louisa. Ihr Blick ist sehr geheimnisvoll. Man weiß eben nicht, was einen im Umgang mit der Frau erwartet. Ich glaube, so hat sich auch Dorian gefühlt.
Ich will dieses Buch jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem brillanten Buch ist, das einem zum lachen, weinen, verzweifeln, jubeln und verlieben bringt.

Kommentare:

  1. Vielen Dank, liebe Maria, für diese wundervolle Rezension!! Ich hab sie jetzt wohl fünf mal gelesen und bin immer noch total gerührt und sprachlos. Fühl Dich mal ganz feste gedrückt! Ganz liebe Grüße und hoffentlich bis bald - zur Leserunde von Band 2 vielleicht?
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr sehr gerne liebe Sandra. Es freut mich, dass ich dir eine kleine Freude zurückgeben kann. :)
      Und ich bin mir gaaaanz sicher, dass ich bei der Leserunde von Band 2 dabei bin. Das lasse ich mir doch nicht entgehen. :)

      Ganz viele liebe Grüße
      deine Maria :)

      Löschen