Donnerstag, 29. Mai 2014

Rezension "Für immer die Liebe" von Cynthia J. Omololu


Copyright Dressler Verlag

Titel: Für immer die Liebe

Autor: Cynthia J. Omololu

ÜbersetzerIn: Jutta Wurm 

Verlag: Dressler Verlag

Format: Hardcover/eBook

Preis: 18,95€/ 14,99€

Seiten: 384

ISBN: 978-3791515076


Für immer die Liebe von Cynthia J. Omololu

Keinen Abschluss einer Reihe habe ich dieses Jahr so sehr ersehnt, wie bei „Für immer die Liebe“ von Cynthia J. Omololu. Sie konnte mich schon mit „Für immer die Seele“ in Erstaunen versetzen und umso mehr freute ich mich auf den zweiten und letzten Band, der im Dressler Verlag erschienen ist. Auf der Leipziger Buchmesse 2014 war es endlich so weit und ich hielt voller Erwartungen das Buch in der Hand, welches ich mir sofort kaufte. Auf 381 Seiten konnte ich den Abschluss einer bezaubernden Geschichte erleben und Cole auf ihren weiteren Weg folgen.

Für Cole könnte das Leben nicht besser sein. Sie weiß, dass sie ein Akhet ist und hat somit Zugang zu ihren vorherigen Leben. Sie ist mit dem Mann zusammen, der sie über alles liebt und sie kann ein relativ normales Leben führen. Cole und Griffon wollen einen schönen Tag im Zoo verbringen, doch sie stürzen mitten in ein kleines Abenteuer. Griffon bemerkt ein Pärchen war sehr aufgewühlt erscheint. In perfekten Mandarin spricht er das Paar an, woraufhin sie ihm erzählen, dass ihr kleiner Sohn verschwunden ist. Natürlich hilft Griffon ihnen sehr gerne und dolmetscht. Der kleine Junge wird schnell gefunden und einmal mehr ist Cole von den Fähigkeiten, die Griffon besitzt, beeindruckt. Sie selbst macht nur klägliche Fortschritte und auch ihr Cello Spiel ist beeinträchtigt. Seit dem Kampf mit Veronica, die ihr die Sehnen zerfetzt hat, kann sie den Bogen kaum noch bewegen. Als wäre das noch nicht schlimm genug, trifft sie die Verursacherin des Schadens rein zufällig. Es scheint so, als wäre Veronica dieses Mal nicht auf Ärger aus, sondern entschuldigt sich bei Cole. Doch diese will von dem Ganzen nichts wissen und weist Veronica vehement zurück. Das Chaos scheint perfekt zu sein. Dann lernt sie auch noch Drew kennen. Einen anttraktiven jungen Mann, der sich in ihr Leben drängt. Doch es soll noch schlimmer kommen. In eine ihrer Rückblenden, die sie immer bekommt, wenn sie sich an eins ihrer früheren Leben erinnert, erkennt sie, dass Drew in einem anderen Leben ihr Mann gewesen ist und schon ist das Gefühlschaos perfekt. Sie weiß nicht mehr, wen sie lieben und vertrauen soll. Aber leider kann sie sich nicht auf die Lösung des Problems konzentrieren, denn plötzlich zeigt Veronica wieder ihr wahres Gesicht und es kommt schlimmer, als irgendwer es je für möglich gehalten hat...

Ich weiß nicht, wie lange ich mich nach „Für immer die Liebe“ gesehnt habe. Mich hat der erste Band so sehr gefesselt, dass ich unbedingt weiterlesen musste. Und endlich war es im März dann soweit und ich konnte dieses Buch mein Eigen nennen. Leider kamen immer wieder Bücher dazwischen und so kam ich jetzt erst zum lesen. Meine Vorfreude auf das Buch ebbte nie ab und ich wurde Gott sei Dank für das lange Warten belohnt. Die Geschichte setzt beinahe nahtlos am Ende des ersten Buches an. Cole und Griffon leben ihr Leben in vollen Zügen. Sie wissen was sie sind und helfen sich gegenseitig. Die Liebe der beiden hat die Geschichte für mich zu etwas sehr außergewöhnlichen gemacht. Sie nehmen sehr viel Rücksicht aufeinander und wollen stets nur das beste für den Anderen. Diese Liebe wird durch den Schreibstil noch besser rüber gebracht. Cynthia J. Omololu hat das Talent der Leserin/dem Leser die Gefühle so zu vermitteln, dass man denkt, man wäre Teil der Geschichte. Und vor allem will man auch Teil der Geschichte sein. Die Welt ist nicht so grausam, wie in anderen Büchern und man hat immer das Gefühl, dass man das was Cole schafft auch selbst schaffen könnte. Dieses Buch ist pure Authentizität. Auch wenn der ein oder andere jetzt sagen wird, dass es so etwas wie Akheten nicht gibt, würde ich nicht an der Glaubwürdigkeit zweifeln. Die Charakter sind so kreiert das es möglich wäre, dass man Cole oder Griffon in ihren Charakterzügen in anderen Menschen wieder erkennt und so etwas finde ich immer außergewöhnlich und zeugt von Talent.
Cole wird vor eine schwierige Wahl gestellt. Wen liebt sie? Sie macht sich die Entscheidung nicht leicht und wird immer unsicherer. Nach und nach wird ihr dann aber bewusst, was sie wirklich will. Ich empfand es als beruhigend, dass Cole so im Zwiespalt war. Sie macht es sich nicht so einfach, den richtigen Mann auszuwählen. Was ich dabei so beruhigend fand, war die Tatsache, dass Cole kein kleines Mädchen ist, was vor lauter Liebe die Realität nicht sieht. Sie wägt ihre Entscheidungen genau ab. Dieses Rationale, was aber von der Liebe abgeschwächt wird, sodass Cole nicht kalt wirkt, hat Cole für mich so liebenswürdig gemacht.
Ich bin der festen Meinung, dass sich fast jede Mädchen bzw. fast jede Frau so einen jungen Mann wie Griffon wünscht. Er ist einfach so verständnisvoll und engt Cole nicht ein. Seine liebenswürdige Art hat mich für total eingenommen. Griffon kämpft aber auch um das, was er will.
Die Charaktere an sich, sind facettenreich und immer anders. Es gibt nichts schlimmeres in einem Buch, als Charaktere die komplett gleich sind.
Etwas schade fand ich, dass die Rückblenden etwas zu kurz gekommen sind und nicht wirklich aussagekräftig waren.
Das Cover finde ich besonders schön aufgemacht. Ich liebe Schmetterlinge und auf dem Schutzumschlag fliegen sie in Massen herum und entstehen förmlich aus den Haaren des Mädchens, welches abgebildet ist. Der Buchdeckel an sich ist zum Glück nicht einfach in einer Farbe gehalten, sondern greift das Farbschema des Schutzumschlags auf. Außerdem prangt das Wort „Liebe“ auf dem Buchdeckel.
Alles in allem will ich „Für immer die Liebe“ jedem/jeder empfehlen, der sich mit dem Thema vorherige Leben beschäftigt und ein Buch voller Liebe und Spannung für regnerische Tage sucht.



Kommentare:

  1. Dieses Buch hat bei mir beim SuB-Voting am Montag gewonnen und ich bin schon sehr gespannt darauf, da mich der erste Teil noch nicht vollkommen überzeugen konnte.

    Deine Bewertung ist ja aber wirklich sehr positiv ausgefallen! Wie fandest du denn Teil 2?

    LG Clärchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würd dir gern folgen, aber irgendwie funktioniert dein GFC-Gadget bei mir nicht :S..

      Löschen
  2. Hallo Clärchen,

    "Für immer die Liebe" ist Teil 2 ;) Teil 1 ist "Für immer die Seele" und dieses Buch hat mich magisch angezogen. Die Reihe ist wirklich toll, nur leider mit 2 Bänden viel zu kurz :(

    Das mit dem GFC-Gadget verstehe ich einfach nicht. Bei manchen geht's bei manchen leider nicht :( Es liegt wahrscheinlich daran, dass Google diesen Service ja abschaffen will. Deswegen biete ich auch soviele andere Möglichkeiten an mir zu folgen. Aber das mit dem GFC-Gadget nervt mich wirklich tierisch. :(

    Viele liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt nur zwei Bände dieser Reihe :o? Hab Für immer die Sehnsucht schon ewig auf meinem SuB und wollte mir bald den zweiten Band holen. Aber die Inhaltsangabe hat mich sofort angesprochen und deine Rezi hat mich wieder daran erinnert, den ersten Teil endlich mal zu lesen. Tja, Dauerurlaub müsste man haben :D.

    Zu dem GFC-Widget: Ich hatte dasselbe Problem. Dann habe ich es mal wieder rausgemacht und über die Layoutseite (Gadget hinzufügen -> weitere -> Follower) wieder hinzugefügt. Was all die Monate nicht funktioniert hat, hat plötzlich geklappt. Und seit Montag kann man mir wieder per GFC folgen *kopfschüttel*.

    Ich hoffe, das funktioniert auch bei dir.

    Liebe Grüße
    RedSydney

    AntwortenLöschen